Gepäcklösung für Daytona 675

Du hast ein geiles Bild von Deiner Triumph? Hier kannst du es zeigen!
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
jacky_11
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man
Beiträge: 315
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 15:59
Vorname: Frederic
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Geschlecht:

Gepäcklösung für Daytona 675

Beitrag von jacky_11 » So 19. Aug 2018, 15:00

Servus,
vor ein paar Wochen war ich auf der Suche nach eine Gepäcklösung für eine Tour durch Südtirol. Gefunden habe ich wahnwitzige Spanngurte-Spinnennetze und das sau teure Abstandsbügelsystem von SW-Mototech.
Kam beides für mich nicht in Frage.
Würde man die Satteltaschen ohne irgendwelche hilfsmittel montieren, dann dienen die Blinker als Abstandhalter. --> nicht so geil.
Bild


Im folgenden möchte ich euch meine günstige selfmade Lösung für das Underseat-Modell vorstellen.

Folgendes wird benötigt:
  • Satteltaschen (in meinem Fall waren es die Moto-Detail-Seitentaschen, welche mir ein Kumpel ausgeliehen hat)
  • 1,5m Alurohr (16mm Durchmesser)
  • m6 Edelstahlgewindestange (50cm)
  • 8x Mutter m6 (Edelstahl)
  • 2x Lamellenstopfen 15,5mm
  • 2x Rohrclip(15mm) mit m6 Gewindehülse
  • 4x Schraube 3.5cm m8
  • 4x Mutter m8
  • 4x Unterlegscheiben m8 2.5 cm
  • Zubehör Kennzeichenhalter mit verstellbaren KZ-Winkel (bereits vorhanden)
Der Einkaufswert dieser Teile beläuft sich bei Toom Baumarkt auf nichtmal 20€.

Was wollen wir damit jetzt bauen?
Sowas!
Bild

Aus dem Alurohr schneidet ihr zwei Stücke mit einer länge von jeweils 62cm und drückt ein Ende jeder Stange vorsichtig im Schraubstock in eine leicht ovale Form, sodass ihr nun mit einem Boher zwei Löcher im Abstand (ich glaube es waren 7,5cm, aber messt das besser nochmal nach) der Soziusfussrasten Haltestellen bohren könnt. In die unbehandelten Enden könnt ihr nun die Lamellenstopfen rein drücken.
Die Gewindestange könnt ihr nun auf 28cm kürzen und damit die Schrauben der Kennzeichenhalterung ersetzen. Ich habe hier jeweils rechts und links des Kennzeichenhalters zwei Muttern gegeneinander gekontert, sodass alles an Ort und Stelle bleibt.
Bild
Bild
So sieht die Konstruktion auch aus, wenn ihr einen oder zwei Tage Aufenhalt geplant habt und ohne Satteltaschen unterwegs sein wollt.
Auf die Enden der Gewindestange kommen für den Einsatz mit Gepäck die Rohrclips.
Bild
Nun müsst ihr nur noch die Alurohre an den Fussrastenhaltepunkten anbringen. Um das Alurohr beim anziehen nicht noch weiter zusammen zudrücken, habe ich zusätzlich einen Holzkeil rein geschoben und die passenden Löcher nachgebohrt. Unterlegscheibe drauf, M8 Schraube durch und von hinten mit einer Mutter gesichert.
Bild
Nun könnt ihr die Ösen der Satteltaschen über das Rohr schieben und dieses im Rohrclip ein rasten lassen.
Bild
Bild
Die blau-gelbe Schnurr ist vermutlich nicht zwingend notwendig, ich habe sie dort angebracht um ein ungewolltes von der Stange rutschen zu verhindern.

Ohne Gepäck:
Bild

Das ganze System hat jetzt knapp 3000km durch Österreich und Südtirol ohne Probleme bei mir gehalten. Ich weis, dass ist unvernünftig, aber selbst bei 200+km/h meinten meine Begleiter, dass die Taschen sich nur minimal bewegt haben.
Ich hoffe ich konnte mit dieser knappen Anleitung dem einem oder anderem helfen.
Ich möchte euch aber bitten, solltet ihr diese Konstruktion bauen, dann messt direkt an eurer Daytona nach. Den Einfluss des Fehlerteufels kann ich nicht ausschließen.
Zum Abschluss noch ein Bild vom Timmelsjoch Bild
Antworten